Spielberichte Saison 2022/23

Verbandsliga 5

TTC Bärbroich - TV Kotthausen 9:7

6:3-Führung und  2 Matchbälle vergeben - Gastgeber traten ohne ihre Bretter 3 + 4 an - Oberes Paarkreuz auf verlorenem Posten

"Das war einfach nur überflüssig", kommentierte ein genervter H. v. Lepel nach einem Abschlussdoppel, in dessen entscheidendem 5. Satz er zusammen mit D. Müller bereits mit 5:0 und später mit 10:8 geführt hatte. Doch die Hausherren aus dem Bergisch-Gladbacher Ortsteil hielten nervenstark dagegen und brachten am Ende ein umjubeltes 9:7 durch. Und das ohne ihre angestammten Bretter 3 und 4. "Gegen Bärbroichs oberes Paarkreuz hatten wir heute nichts zu bestellen, 0:4-Punkte oben waren dann am Schluss eine zu große Hypothek", versuchte sich Teamchef D. Schlottner mit einer Begründung für die Pleite., griff damit aber sicher zu kurz. 

 

So schmolz eine 6:3-Führung zur Halbzeit der Partie schnell dahin, 5 Matches in Serie zugunsten der Hausherren drehten den Spielverlauf auf den Kopf. Unten sorgte dann M. Schlottner mit seinem 2. Einzelerfolg dafür, dass die Entscheidung ins Schlussdoppel vertagt wurde. Etwas überraschend fingen sich in der Mitte D. Müller und T. Blumberg nach 2:1-Satzführungen beide Fünfsatz-Niederlagen ein, letzt Genannter besonders unglücklich mit 10:12 im Entscheidungssatz. Auch H.v. Lepels 2:3 gegen Bärbroichs Ersatzspieler Müller musste man nicht unbedingt auf dem Plan haben. Immerhin sorgte dann M. Schlottner mit seinem 2. Einzelerfolg dafür, dass die Entscheidung ins Schlussdoppel vertagt wurde. Mit dem geschilderten Ausgang. 

Spielstatistik Click TT           Spieltagsergebnisse und Tabelle

Die Fotos zeigen oben das Abschlussdoppel H.v. Lepel/D. Müller (oben) und T. Blumberg/M. Schlottner, die im Eingangsdoppel erfolgreich waren.



Kreisliga Oberberg

TV Dümmlinghausen II - TV Kotthausen II 9:0

Lehrstunde beim Meisterschaftsaspiranten - A. Vach  dem Ehrenpunkt noch am nächsten

Ein wenig mehr als eine komplette "Fahrkarte" hatten sich unsere 2. TT-Herren schon versprochen von ihrem Auftritt bei Tabellenführer TV Dümmlinghausen II. Die Hausherren standen mit ihrer stärksten Besetzung, zu der auch der Spitzenmann der 3. Herren Holger Arntz zählt, für das Derby parat, bei Kotthausens Reserve fehlte S. Kluge, der urlaubsbedingt pausierte. 

"Wir standen von Anfang an auf verlorenem Posten", fiel das Fazit von Teamsprecher M. Richter angemessen sachlich aus. Lediglich A. Vach hatte gegen Hausmann eine realistische Siegchance, bei seiner 2:3-Niederlage schrammte er am Ehrenpunkt ein wenig selbstverschuldet vorbei. Zumindest ein Satzerfolg gelang noch M. Peter in der Partie gegen Stein, mehr war an diesem Tag gegen einen übermächtigen Gegner nicht drin. Vor der Herbstpause steht am kommenden Wochenende die Auswärtspartie bei Schlusslicht TTC Wiehl III auf dem Programm.

Spielstatistik Click-TT      Spieltagsergebnisse und Tabelle

Die Fotos zeigen oben die 2. TT-Herren des TVK am vergangenen Spieltag, v.l. M. Nedell, W. Hilse, M. Peter, A. Vach, M. Richter und O. Hardt sowie die Gastgeber vom TV Dümmlinghausen II, v.l. T. Stein, W. Mesch, P. Rutzen,  F. Hausmann, H. Kawczik und T. Arntz.



Verbandsliga 5

TV Kotthausen - DJK TuS 04 Siegen 9:4
1. Herren siegen in kuriosem Duell der Aufsteiger - Nach 6:0-Führung wurde es hinten heraus nochmal eng - 4 Fünfsatzmatches an die Heimmannschaft

1. Sieg für unsere TT-Herren in der Verbandsliga! In der heimischen Halle gab's einen umkämpften, aber verdienten 9:4-Erfolg gegen starke Siegener Gäste. Überhaupt war's ein Tag für die oberbergischen Teams in der Konkurrenz: Lantenbach und Bergneustadt siegten jeweils deutlich und bilden nun die Tabellenspitze. "Wir sind in der neuen Klasse angekommen, nehmen in einem zum Schluss noch engen Match verdient beide Punkte mit und sehen zuversichtlich auf die kommenden Aufgaben", freute sich TVK-Teamchef D. Schlottner für seine Truppe. (Foto links: Unsere 1. TT-Herren v.l.  D. Schlottner, T. Kluge, H.v. Lepel, D. Müller, M. Schlottner und T. Blumberg)


Die legte im Spiel gegen die Gäste aus Siegen, die ihr Brett 4 ersetzen mussten, los wie die Feuerwehr und entschied alle drei Eingangsdoppel für sich. Und der Lauf setzte sich fort: Oben düpierte T. Kluge Siegens starken Zweier Scherotzki glatt mit 3:0, nebenan behielt D. Schlottner in einem hoch-emotionalen Match nach 0:2-Satzrückstand noch mit 3:2 die Oberhand. Und als dann Müller gegen Wallmen das gleiche Kunststück mit 12:10 im Schlussdurchgang gelang, lautete das fast unwirkliche Zwischenergebnis 6:0.
(Foto links: Die Gästemannschaft aus Siegen)

"Damit war für uns das Ding quasi gelaufen, aber immerhin konnten wir hier danach ein Debakel vermeiden und hintenheraus noch für jede Menge Spannung sorgen", bilanzierte man nach dem Match bei den Gästen. Kosak sorgte gegen T. Blumberg für den ersten Punktgewinn der Siegerländer, die dann aber durch v. Lepels 3:0 gegen Oberhauser und M. Schlottners 3:0 gegen Stein die Vorentscheidung kassierten. Zwei Gästesiege oben von Diraoui und Scherotzki sowie in der Mitte von Kossak verkürzten den Abstand auf 4:8, waren am Ende aber nur Ergebniskosmetik. T. Blumberg tütete in einem nervenaufreibenden Match gegen Wallmen in 4 Sätzen den Siegpunkt ein.


Kreisliga Oberberg

TV Kotthausen II - TTC Schwalbe Bergneustadt VI  9:7

Überraschender Sieg im Derby gegen die Schwalben - M. Richter und 'Joker' M. Peter mit 2 Einzelsiegen

Foto links: Die 2. TT-Herren mit v.l.  M. Peter, M. Richter, A. Vach, M. Nedell, W. Schönweitz und O. Hardt. Foto unten: Die Gästemannschaft aus Bergneustadt mit Alker, Bösinghaus, Skiba, Braun N., Bartossek und Merta.

Überraschung 1 dieser Paarung: die Hausherren traten zur eigenen Verwunderung komplett an, M. Peter schaffte rechtzeitig die Urlaubsrückkehr und den Auftritt im Heimspiel. Überraschung 2: nicht nur auf Kotthausener Seite rieb man sich verwundert die Augen nach der Startphase, als es 6:1 gegen die favorisierten Schwalben hieß. Vach/Richter siegten glatt gegen Skiba/Braun, nebenan lieferten Hardt/Peter dem Einserdoppel der Gäste mit Bartossek/Merta ein klasse Match und belohnten sich mit 12:10 im Entscheidungssatz. Sogar das dritte TVK - Doppel mit Nedell/Schönweitz spielte bis zur 2:1-Satzführung lange auf Augenhöhe mit der Kombi Alker/Bösinghaus, musste dann aber doch dem Gegner gratulieren. Danach ein wahrer Erfolgslauf für die Hausherren, für die nacheinander Vach, Richter, Hardt und Peter Siege einfuhren und auf 6:1 erhöhten. "Das war schon hart", beschrieb Bergneustadts Brett 1 Bartossek den Zwischenstand, der dann aber durch 3 Gästesiege in Serie zurechtgerückt wurde. Für den heimischen TVK schafften es dann Richter und Peter mit ihren jeweils 2. Erfolgen den achten Punkt zu sichern, die Entscheidung war damit ins Abschlussdoppel vertagt. In einem dramatischen Spiel behielten dann Vach/Richter in einer wahren Achterbahnfahrt die Nerven, egalisierten einen 1:2-Satzrückstand und schafften mit 13:11 in Durchgang 5 den umjubelten Punkt zum 9:7-Heimerfolg.


Spielstatistik Click TT     Spieltag: Ergebnisse und Tabelle


Saisonauftakt 2022/23

TV Kotthausen - ESV BR Bonn  4:9

 


Die Verbandsliga-Premiere unserer Tischtennisherren gegen das Gäste-Sextett von ESV BR Bonn verlief erwartet schwierig, doch völlig unzufrieden war man bei den Hausherren nicht: "Sportlich ist die Luft in der neuen Klasse merklich dünner, aber wir waren alles andere als Kanonenfutter und konnten die Partie lange spannend halten", urteilte Teamchef D. Schlottner. Doch nach gut drei Stunden Spielzeit setzten sich die erfahreneren Bonner verdient mit 9:4 durch. "Aber das hätte auch knapper ausgehen können, aber immer wenn es eng wurde, hatten wir meist das bessere Ende für uns", zeigte man sich beim Sieger erleichtert über den Erfolg in Oberberg. Dabei hatte Bonn sein etatmäßiges Brett 1 nicht mit an Bord, und von der Stamm-Sechs fehlten zwei weitere Akteure. Beim TVK fehlte zur Bestbesetzung Tim Blumberg an Brett 4.


Der Auftakt der Partie verlief mit 2:1 nach den Eingangsdoppeln durchaus verheißungsvoll für den Klassenneuling. T. Kluge/D. Schlottner setzten sich recht souverän 3:1 gegen die starke Kombination Banko/Köble durch, und auch M. Schlottner/M. Schumacher behielten gegen Marquis/Menden nach missratenem Start mit 3:1 die Oberhand.
Etwas unglücklich dann das 2:3 von T. Kluge gegen Camus - im Entscheidungssatz lief für Kotthausens Brett 1 nicht mehr viel zusammen. Chancenlos in Folge D. Schlottner gegen Bonns Spitzenmann Banko (0:3) und D. Müller gegen Marquis (0:3) - die Gäste lagen 4:2 vorne. H. v. Lepel spannte die Zuschauer nach 2:0-Satzführung sehr auf die Folter, hielt die Gastgeber aber im Entscheidungssatz gegen Grigoreas weiter auf Tuchfühlung (3:4). In der Partie M. Schlottners gegen Menden siegte die größere Erfahrenheit und Ausgeglichenheit. Der junge Kotthausener hatte es auf dem Schläger, für sein Team auszugleichen, im 5. Durchgang fehlte aber die Konstanz für den Erfolg. So baute die Gastmannschaft ihre Führung nach einem glatten 3:0 von Köble gegen Schumacher auf 6:3 aus. Es blieb dann T. Kluge im Duell der Einser-Bretter vorbehalten, die Niederlage durch ein umkämpftes 3:2 gegen Banko aufzuschieben.
Aufzuhalten war sie nicht mehr, auch wenn es in der Partie D. Müller - Grigoreas nach 0:2-Zwischenstand noch einmal spannend wurde. Am Ende nahmen auch hier die Gäste die Punkte mit und sicherten sich verdientermaßen den Erfolg in Oberberg.


Überraschend sorgten M. Schlottner/M. Schumacher für die 2:1-Führung der Hausherren.

Spielstatistik Click-TT  - Tabellenstand 





Kreisliga Oberberg - Saisonauftakt

TV Klaswipper - TV Kotthausen II 9:6

                                                                                                                    Beide Teams ersatzgeschwächt zum Auftakt der Spielrunde - Marco Richter muss unmittelbar vor dem Match verletzt passen - A. Vach und H. Müller punkten jeweils doppelt - Komplette Fehlanzeige in den Doppeln mitentscheidend für die Niederlage


Personell zum Start der Spielrunde wenig Fortune für beide Seiten. Der gastgebende TV Klaswipper ohne drei Stammspieler, Corona ist immer noch ein Thema. Unsere 2. Herren hatten eine passable Aufstellung beisammen, doch eine Stunde vor der Partie musste Brett 2 und Teamchef M. Richter verletzt passen. Und dennoch: In der Besetzung A. Vach, S. Kluge, O. Hardt, F. Krüger, H. Müller und W. Schönweitz wehrte sich der TVK im Nachbarschaftsduell nach Kräften, geriet allerdings durch drei chancenlose Eingangsdoppel gleich mit 0:3 ins Hintertreffen. A. Vach: "Im Nachhinein ist man immer schlauer. Die Doppel-Zusammenstellung war sicher nicht das Gelbe vom Ei." Doch es blieb spannend. A. Vach behielt gegen D. Steinert und Kleinke mit jeweils 3:1 die Oberhand, S. Kluge war auf dem besten Weg es ihm gleichzutun, nutzte aber gegen Kleinke seine Chancen nicht und unterlag unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz. Stark auch an Position 5 bei seiner spielerischen Wiedergeburt H. Müller, der gleich doppelt punktete. Leider war es dann nur noch O. Hardt, der Zählbares holte (1:1), sodass am Ende ein 6:9 auf dem Ergebnisbogen stand.

Spielstatistik Click-TT     -     Tabellenstand Kreisliga